Orientierungsfahrt der Jugendfeuerwehren in Borgholzhausen

Im vergangenen Jahr konnten die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Borgholzhausen ihre Schlagkraft mit dem Gewinn der Orientierungsfahrt der Kreisjugendfeuerwehr bestätigen.
Anlässlich dieses Erfolges richtet die Jugendfeuerwehr Borgholzhausen am Samstag, den 1. September 2018, die Orientierungsfahrt der Jugendfeuerwehren im Kreis Gütersloh in Borgholzhausen aus.
An diesem Tag absolvieren die Jugendfeuerwehren des Kreises Gütersloh verschiedene Stationen und Aufgaben in Borgholzhausen, um u.a. ihr feuerwehrtechnisches Wissen, ihre Geschicklichkeit und ihre Teamfähigkeit zu messen. Insgesamt 180 Jugendliche, aus 10 Jugendfeuerwehrgruppen - aus fast dem gesamten Kreisgebiet - treffen sich an diesem Tag in Borgholzhausen.
ln den letzten Monaten hat sich eine Arbeitsgruppe um Jugendfeuerwehrwart Christian Fißmeyer an die Ausarbeitung der Fahrt gemacht . Es galt vielfältige Stationen zu entwickeln und Fragebögen für die Fahrstrecken zu entwerfen.

• Station 1: Zimerei Thöle (Nienkamp 23):
Hier steht das Element Wasser im Fokus. Mit Hilfe des Wasserstrahls von vier Strahlrohren müssen die Jugendlichen den Ball in verschiedene Löcher einer Pyramide bugzieren. Die sichere Handhabung des Strahlrohrs, sowie "jede Menge nasser Wasserspaß" stehen hier im Mittelpunkt.

• Station 2 :Hof Hoppenstedt (Bielefelder Straße 65):
4 Jugendfeuerwehrmitglieder erzeugen Strom durch Fahrrad fahren. Dieser Strom wird benötigt um eine Carrera-Bahn anzutreiben. So ist an dieser Station Ausdauer und Geschicklichkeit gefragt, denn nur wenn die Fahrräder sich konstant schnell bewegen , um die Dynamos anzutreiben wird so viel Strom erzeugt, dass die Autos schnell fahren können. Doch Vorsicht ist geboten, denn die Autos fliegen auch schnell aus der Kurve und dies gibt einige Minuspunkte. Die Idee und technische Umsetzung zu dieser Station hatte Felix Haschke ein Mitglied der Jugendfeuerwehr.

• Station 3 : (Stockkämper Straße 32):
An dieser Station ist feuerwehrtechnisches Verständnis gefragt. Mittels von vier Büffelwinden (Wagenhebern) muss eine Holzplatte möglichst eben angehoben we rden. Denn kommt der Ball auf der Holzplatte aus dem Gleichgewicht rollt dieser von der Zielscheibe und wichtige Punkte gehen verloren.

• Station 4 : Freigewässer (Nahe am Telgenkamp 23 in Dissen):
Hier gilt es eine 30 Meter lange Slackline, die über einen Teich gespannt ist zu überwinden. Anschließend gilt es möglichst schnell, viele Jugendfeuerwehrmitglieder mit Hilfe einer Schleifkorbtrage über den See zu fahren.

• Station 5: Gerätehaus Bahnhof (Brinkstraße 2 ):
Hier gilt es eine 2,5 Meter hohe Wand zu erklimmen. Dabei stehen den Teilnehmern keine weiteren Hilfsmittel zur Verfügung. Daher heißt es sich gegenseitig zu unterstützen, um die Wand möglichst fix zu Erklimmen.
Im 2. Teil dieser Station geht es um Geschicklichkeit und Sportlichkeit. Mit einem Bein auf einem Holzklotz zu stehen und gleichzeitig einen Ball zu fangen verlangt einiges ab. Die Gruppe mit den meisten Pässen gewinnt.

• Station 6: Ehemaliges Nato-Gelände Sundernstraße (Nahe Sundernstraße 64):
Hier steht für die Jugendfeuerwehren ein Löschangriffspuzzle bereit. So müssen sich die Jugendlichen zuerst mittels einer Landkarte einen Überblick über die zur Verfügung stehenden Gerätschaften machen, anschließend gilt es mittels Kübelspritzen möglichst viel Wasser zu verteilen. Abschließend muss dieses mittels auf dem Helm montieren Strahlrohren in Zielmarkierungen gespritzt werden.

Bei der Durchführung der Stationen, der Ausgabe des Frühstücks und Mittagessens sowie der Siegerehrung am Gerätehaus in der Sundernstraße werden die Mitglieder der Jugendfeuerwehr tatkräftig von den beiden Borgholzhausener Löschzügen unterstützen. Ein Team von insgesamt 70 Personen sorgt für den reibungslosen Ablauf an diesem Tag.

Die Siegerehrung mit den Grußworten des Bürgermeisters (Dirk Speckmann) und Kreisbrandmeisters (Dietmar Holtkemper ) sind für 17 Uhr am Gerätehaus Borgholzhausen­ Stadt (Sundernst raße 5) angesetzt.

Christian Fißmeyer
JFW Borgholzhausen


Bild 1Großbildansicht

Bild 2Großbildansicht

Bild 3Großbildansicht

Bild 4Großbildansicht

Bild 5Großbildansicht

Bild 6Großbildansicht


Notice: Undefined index: cookiesakzeptiert in /srv/www/kreisfeuerwehr-gt.de/010/sr_seiten/artikel/112150100000011584.php on line 740
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos