Seminar Übung Einsatzleitung am Institut der Feuerwehr NRW in Münster

Foto 1Großbildansicht

'Übung des Stabes der Einsatzleitung einer Gebietskörperschaft' - Wenn das nicht ein leicht verständlicher Titel für ein Seminar ist?! ;-)
Aber es handelt sich dabei durchaus um wichtige Fortbildungsinhalte, die der Einsatzleitung des Kreises am Institut der Feuerwehr in Münster vermittelt wurden. Die Einsatzkräfte unter uns wissen sicher, was gemeint ist. Wer aber nicht in Feuerwehrkreisen unterwegs ist, könnte mit einem kleinen Fragezeichen da stehen. Also, hier die Erklärung zu diesem sehr wichtigen Thema: Nach der Gesetzgebung des Bundes und des Landes NRW leiten die Kreise die Abwehrmaßnahmen bei Katastrophen und Großeinsatzlagen. Das heißt, wenn Leben und Gesundheit zahlreicher Menschen oder erhebliche Sachwerte gefährdet sind wie zum Beispiel bei extremen Unwettern, Stromausfall oder Unfällen mit vielen Verletzten. Dadurch entsteht ein erheblicher Koordinierungsbedarf. Der Kreis Gütersloh hat dazu einen Krisenstab aufgestellt, der die administrativ / politische Leitung aus den Stabsräumen im Kreishaus übernimmt. Die Einsatzleitung, die bei solchen Lagen in der Kreisfeuerwehrschule zusammentritt, ist für die taktisch / operative Gefahrenabwehr zuständig. Und genau diese Einsatzleitung wurde jetzt in Münster geübt! Ziel des Seminars war es, die persönlichen Fertigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Stabsarbeit zu festigen. Dafür wurden verschiedene Schadenslagen durchgespielt. Die gemeinschaftliche Zusammenarbeit, der Ausbau von Handlungssicherheit in Entscheidungsprozessen und die Festigung von Kommunikationsprozessen standen dabei im Vordergrund.


Notice: Undefined index: cookiesakzeptiert in /srv/www/kreisfeuerwehr-gt.de/010/sr_seiten/artikel/112150100000011525.php on line 415
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos