Schloß Holte-Stukenbrock: Brandsatz in Grundschule geworfen

Schloß Holte-Stukenbrock (ei). Gegen 20 Uhr am Samstag beobachteten Nachbarn der Grauthoff-Grundschule an der Finkenstraße, wie Jugendliche einen Brandsatz durch ein Fenster im ersten Obergeschoss in den Flur der Schule warfen. Sie verständigten Polizei und Feuerwehr, die den Brand rasch löschen konnte. Die Feuerwehr rückte mit den Löschzügen Schloß Holte und Stukenbrock an, unter Leitung des Stadtbrandinspektors Hermann-Dieter Sonnet rüsteten sich vier Feuerwehrleute (zwei Trupps) mit Atemschutzgeräten aus, um den Brand im inneren des Gebäudes zu bekämpfen. Das war relativ problemlos möglich, da die Feuerwehr schnell gerufen worden war und sich das Feuer nicht allzu sehr ausbreiten konnte. Dennoch beschädigte dichter, schwarzer Qualm die Deckenverkleidung, mit zwei Hochleistungslüftern wurde der Brandrauch aus dem Gebäude gedrückt. Nun muss vermutlich nicht nur die Außenfassade gestrichen werden, auch im Innenbereich der Schule dürften einige Renovierungsarbeiten fällig sein. Zum Zweck der Außenarbeiten war ein Gerüst an der Fassade angebracht, ob die Täter auf das Gerüst kletterten oder den Brandsatz vom Boden aus durch das Fenster warfen, ist bislang ungeklärt. Die Polizei machte am Wochenende keine Angaben zu dem Zwischenfall.

Foto 1

Foto 2

Foto 3

Foto 4

Foto 5

Foto 6

Foto 7

Notice: Undefined index: cookiesakzeptiert in /srv/www/kreisfeuerwehr-gt.de/010/sr_seiten/artikel/112150100000008452.php on line 549
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos